Genährt Sein in wandelnden Zeiten

Für dein Genährt-Sein auf allen Ebenen die Prinzipien und Prozesse für bewusstes Gestalten erlernen und ausprobieren

Wie wir uns (er)nähren und wie wir Teil der Erd-Gemeinschaft sind, ist eng miteinander verbunden. Mehr und mehr Menschen stellen die Legitimität und Sicherheit unseres Ernährungssystems in Frage.

Möchtest du deine Wege finden, dich durch die Nahrung auf deinem Teller und in deinem Herzen (noch tiefer) ins Netz des Lebens eingebunden zu fühlen?

In diesem Kurs wollen wir unsere eigene Versorgung betrachten:

  • Wer und was nährt mich?
  • Welche Auswirkungen hat das?
  • Wie kann ich meine Versorgung so gestalten, dass ich, mein Netzwerk und die Welt dadurch in ihrer Lebendigkeit und Vielfalt gestärkt werden?
  • Wie ist die materielle Nahrung und das Empfinden des Genährt-Seins in meinem Leben verwoben?

Wir werden keine bestimmte Ernährungsweise propagieren, sondern dir anhand von Gestaltungswerkzeugen aus der Permakultur Möglichkeiten an die Hand geben, um den eigenen Lebensstil bewusst zu gestalten – ihn so zu gestalten, dass damit mehr und mehr die eigenen Werte in die Welt getragen werden.

Unsere Ernährung ist dabei ein guter Anfang – essen müssen wir alle, und unsere Ernährung trägt mit 35% zu unserem ökologischen Fußabdruck bei.

Ein eigener Garten kann natürlich Teil dieser Gestaltung sein, ist aber absolut nicht nötig – essen tun wir jeden Tag, und die Sehnsucht, genährt zu sein, ist auch immer da. Somit beeinflusst unsere Ernährung tagtäglich sowohl unsere eigenen Körper, als auch andere Menschen und nahe und ferne Teile der Erde.

Das Design Web, also der Gestaltungsprozess mit dem wir arbeiten werden, lässt uns unser Anliegen durch verschiedene “Brillen” betrachten. Es unterstützt uns, unsere Bedürfnisse zu erforschen und integriert unsere Intuition, unser visionäres Denken und das Finden unserer konkreten nächsten Schritte, damit wir kraftvoll auf der Erde wirken können.

Das Design Web eignet sich für Garten- oder Hof- Gestaltung sowie für soziale und persönliche Gestaltung und kann dich wie ein*e Mentor*in in deinem weiteren Leben begleiten.

Wir haben den Kurs so gestaltet, dass sich Erklärvideos und Aufgaben zur Bearbeitung allein, Zweiergespräche zur gegenseitigen Inspiration und Unterstützung und gemeinsamen Videokonferenzen, in denen es Zeit für Fragen und Verbindung in unserem Kreis gibt, abwechseln.

In diesen herausfordernden Zeiten ist es umso wichtiger, dass wir es mehr und mehr verstehen, uns auf allen Ebenen gut zu nähren – wie das Neugeborene erst einmal trinkt, bevor es sich den Abenteuern zuwendet.

Wir können lernen, unsere eigene Basis mehr und mehr zu stärken und zu nähren und geerdet in der Welt zu wirken.

Stimmen von Teilnehmenden:

“Neue Sichtweisen, die eigentlich schon tief im Inneren warten, wurden geweckt und beginnen sich zu entfalten.”

“Besonders schön fand ich, dass wir Genährtsein ganzheitlich auf allen Ebenen betrachtet haben und die Verbindung zwischen materieller, handfester Nahrung und der immateriellen, spirituellen Nahrung erforscht haben. Ich hab den tiefen Austausch genossen, den Raum, in dem alles sein darf und so viel Liebe und Wertschätzung da ist. (…) Ich bin auch besonders dankbar für ein Lied, das ich während der Kurszeit geschrieben habe. Es packt meine Verbindung zur Natur und mein Genährtsein von ihr in Klang und Worte und lässt mich darüber wieder andere nähren. Es war magisch für mich, dieses Lied zum Abschluss des Kurses teilen zu dürfen und bezeugt zu werden mit dem, was der Kurs mit mir gemacht hat.”

Über den Rahmen:

Wir kommen an neun Montag-Abenden von 18 Uhr bis 20 Uhr online in einer Videokonferenz zusammen.

Zusätzlich zur gemeinsamen Zeit brauchst du mindestens zwei Stunden wöchentlich, um dich dem persönlichen Gestaltungsprozess und vertiefendem Zweieraustausch mit einem*einer anderen Teilnehmenden widmen zu können. Wenn du mehr Zeit hinein geben kannst, kannst du mehr ernten.

Für diesen Kurs ist keinerlei Vorerfahrung nötig, weder mit Permakultur noch mit gesunder Ernährung. Es reicht die Sehnsucht, tiefer genährt zu sein – in deinem Körper, in deiner Landschaft. 

Unsere Gruppe wird höchstens 15 Teilnehmende haben, damit wir persönlich miteinander im Kontakt sein können.

Begleiter*Innen

Maya Mahn

Wir Menschen sind Natur – oft vergessen wir das, und in dieser Zeit der sozialen und ökologischen Krisen ist es umso wichtiger, dass wir diese Verbindung wieder deutlich spüren und mit Kraft und Liebe aus dieser Weisheit heraus handeln.

In Workshops und persönlichem Naturverbindungs-Mentoring gestalte ich Räume, in denen wir unser Eingewoben-Sein ins Netz der Welt wieder spüren können, die tiefe Freude darüber da sein darf ebenso wie die tiefe Trauer über das, was verloren ist. Jenseits der Hilflosigkeit finden wir unsere Klarheit und Kraft, mit der wir Schönheit in der Welt verwirklichen können.

Das sinnliche, spielerische und auch ganz praktische Eintauchen in die Natur, Bewegung und Körperarbeit, tiefer Austausch im Council, persönliche Begleitung mit Mentoring-Fragen und bewusstes Gestalten unseres Seins in der Welt mit People Permaculture Design sind einige der Werkzeuge, die ich dafür anbiete.

Ich liebe den frühen Morgen, wenn die Nachteulen fast bettreif sind, das Wandern in den Wäldern meiner Heimat, zu malen auf eine neugierige, intuitive Art, die Gaben des Landes in nährende Speisen zu verwandeln und gemeinsam in Kreisen zu sitzen, wo wir unseren Wahrheiten lauschen und sie teilen.

Eine Auswahl der Dinge, die ich mir auf diesem Weg angeeignet habe:

  • Ritual und Tanz im Jahreskreis (Ziriah Voigt)
  • Trance- und Ritualarbeit (Gudrun Fischer und Christiane Tutschner)
  • Intuitive Körperarbeit und Streaming Theatre (Petra Mathes und Loil Neidhöfer)
  • Walderzieherin (Naturschule Freiburg)
  • Permakultur Design Zertifikat (Peter Cow)
  • Wildnispädagogik (Wildnisschule Weltenwandler)
  • Teilnahme und Mitwirken bei 8Schilde Workshops, Events und Trainings (in Europa und Online)
  • People Permaculture Facilitator (Looby Macnamara und Peter Cow)
  • Circlewise Leadership Training (Elke Loepthien)

Wenn du mehr über meine Arbeit erfahren willst: www.wildwyrd.net

Termine & Preise

Termine 2021

Sobald unsere nächsten Termine feststehen findest du sie hier und wir veröffentlichen sie auch in unserem Newsletter

Solidarische Finanzierung:

“Genährtsein in Wandelnden Zeiten” ist ein gemeinschaftsgetragenes Projekt und basiert auf einer solidarischen Finanzierung. Solidarisches, „gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften“ ist ein neuer Ansatz, als Selbständige*r eigene Herzprojekte in die Welt zu bringen, indem Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft auf andere Wirkfelder übertragen werden. Als Finanzierungsmodell ermöglicht es uns auch in einer Welt wachsender Ungerechtigkeit fair, solidarisch und verantwortungsbewusst miteinander umzugehen. So kann der Onlinekurs gleichzeitig besonders inklusiv sein und auch wir beide, Maya und Viktoria, werden davon genährt.

Bei unserem ersten gemeinsamen Abend am 15. März (und auf Wunsch auch vorab im persönlichen Gespräch) stellen wir euch das Gemeinschaftsbasierte Wirtschaften näher vor und machen unseren finanziellen Bedarf für die Entwicklung und Umsetzung des Onlinekurses transparent. Darauf basierend bist du bei unserem zweiten Treffen am 22. März eingeladen, für die Kurszeit einen persönlichen monatlichen Beitrag zu bieten, der deinen finanziellen Möglichkeiten entspricht. So kann jeder Mensch unabhängig vom Einkommen Teil der Kurs-Gemeinschaft werden, die einzelnen Gemeinschaftsmitglieder unterstützen einander solidarisch und sorgen gemeinsam dafür, dass wir von unserer Arbeit leben können und durch dieses Genährtsein besonders viel geben können. Zur Orientierung: Bei einem durchschnittlichen Betrag von 320 € pro Person für den gesamten Kurs wird unser finanzieller Bedarf (wenn alle Plätze vergeben sind) gut gedeckt.

Wenn du jetzt schon neugierig geworden bist, findest du hier mehr zum Gemeinschaftsbasierten Wirtschaften oder kannst dir diesen Podcast anhören (wenn du im Podcast direkt zur Frage „Was ist gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften?“ springen möchtest, höre ab Minute 6:56).
Bei Fragen und Bedenken zu der gemeinschaftsbasierten Finanzierung kannst du dich gerne bei Viktoria melden viktoria@landschaftsweise.org 

Anmeldung

Schreibe uns gerne hier wenn du dir schon mal einen Teilnahmeplatz vormerken magst!

Wir freuen uns, wenn du uns deine Anmeldung bis zum 21.03.2021 schickst:

0 + 3 = ?